Nils Henkel erlebt turbulentes Heimrennen in Cheb und sichert sich mit Platz 2 wichtige Punkte im Kampf um die Titel

Am 2. Juli Wochenende reiste das Team Maranello-Friends zum 3. Rennen der Mega-Euro-Trophy und KTWB ins tschechische Cheb. Traditionell kommt Nils Henkel auf dieser Bahn nicht ganz so gut zu recht.

Bei sommerlichen Temperaturen über 30 Grad sicherte sich Nils Henkel im Zeittraining die 4. Startposition im gesamten Feld. Am Start zum 1. Laut behauptete Nils Henkel diese 4. Position. Fortan entbrannte ein Dreikampf zwischen Jens Weisbrod, Rico Becker und Nils Henkel.

Der Maranello-Friends Pilot konnte zur Rennmitte Rico Becker überholen und machte sich daran den etwas enteilten Jens Weisbrod einzuholen. Nach einem kleinen Fahrfehler des Besagten nutzte Nils Henkel seine Chance und überholte ihn Eingangs der Start-/Zielgeraden. Dies schien jedoch dem Kontrahenten überhaupt nicht zu gefallen und es gingen die Nerven mit ihm durch.
Er verpasste Nils Henkel am Ende der Start-/Zielgeraden einen Stoß, woraufhin beide Fahrer in die Wiese rutschten. Dadurch konnte Rico Becker an beiden wieder vorbeigehen. Nils Henkel schaffte es auf Position 3 wieder zurück auf die Strecke. Leider wiederholte sich Gleiches Szenarium am Ende der langen Geraden noch einmal. Nils Henkel gelang es jedoch sein leicht lediertes Kart auf 
Gesamtplatz 3 ins Ziel zu bringen.

Nach dem Rennen gab es jede Menge Diskussionen über diese Vorfälle. Nachdem die Rennleitung die jeweiligen Karts der beiden Fahrer im Parc Farme in Augenschein nehmen wollten, wurde festgestellt, dass sich das Kart von Jens Weisbrod nicht in selbigem befand. Daraufhin wurde Jens Weisbrod durch die Rennleitung von der Punktewertung disqualifiziert.

Das 2. Rennen verlief deutlich ruhiger. Nils Henkel startete von Gesamtplatz 3 und brachte diesen ungefährdet und ohne weitere Vorkommnisse ins Ziel. Dies bedeutet erneut Klassenplatz 2. Durch die Disqualifikation von Jens Weisbrod rückt der Titel der KTWB für Nils Henkel in greifbare Nähe. In der 
Mega-Euro-Trophy führt Nils Henkel Punktgleich mit Rico Becker das Gesamtklassement an. In der Klasse Mega 185kg fehlen dem Maranello-Friends Piloten nur noch wenige Punkte bis zum Meistertitel.
Bereits am kommenden Wochenende geht es für Nils Henkel weiter mit dem Nachtrennen im italienischen Ala, wo er bei optimalem Verlauf bereits vorzeitig die Möglichkeit hat den Meistertitel in der DAI-Trophy erneut perfekt zu machen.